Fremdsprachenwahl in der 5. Klasse

Am Städtischen Willi-Graf-Gymnasium können Sie zwischen Französisch und Latein als 2. Fremdsprache wählen.

Französisch ist eine Sprache, die neben dem Englischen weltweit Bedeutung besitzt und deren besondere Förderung im deutsch-französischen Freundschaftsvertrag verankert ist. Das Erlernen der französischen Sprache eröffnet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, mit den Menschen unseres Nachbarlandes unmittelbar in Kontakt zu treten. Zudem ist das Französische innerhalb der Europäischen Union neben dem Englischen Amtssprache und eröffnet daher den Zugang zu einer großen Zahl von Berufsfeldern.
Ziel des Unterrichtsgeschehens ist es von Anfang an, sprachliche Verständigung in motivierenden Grundsituationen des Alltags zu ermöglichen; darüber hinaus werden die Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Aspekten französischer Lebensformen vertraut gemacht. Die Verwendung vielfältiger Unterrichtsmittel fördert das Interesse und den Lernerfolg, sodass Briefkontakte schon bald möglich sind. Großer Wert wird auf die mündliche Mitarbeit zur Entwicklung der Sprechkompetenz gelegt. Zwischen unserer Schule und einer Schule in Bordeaux besteht ein erfolgreicher Schüleraustausch.

Als Ausgangssprache der romanischen Sprachen (Italienisch, Französisch, Spanisch und Portugiesisch) erleichtert Latein das Erlernen dieser Sprachen; auch ein hoher Prozentsatz des englischen Wortschatzes geht auf das Lateinische zurück. Wer Latein kann, versteht Fremdwörter der internationalen Fachsprachen und des Deutschen leichter und kann sie selbst ableiten. Der Lateinunterricht beinhaltet das Nachdenken über die Herkunft und Ableitung der Wörter sowie über die genaue Satzanalyse und fördert auf diese Weise in besonderem Maße die Entwicklung der sprachlichen Fähigkeiten. Zudem helfen Klarheit und Gesetzmäßigkeit der lateinischen Sprache logisches Denkvermögen zu entwickeln. Die Beschäftigung mit der Welt der Antike – anfangs vor allem der Mythologie, dem Alltagsleben sowie historischen Ereignissen und Persönlichkeiten – fordert zu Vergleichen und führt zu einem fundierten Allgemeinwissen. Später regen Originaltexte, die Einblick in Leben und Denkweise der Antike und deren Fortleben in der europäischen Tradition gewähren, zu selbständigem und kritischem Denken an. Regelmäßig werden Exkursionen in die Glyptothek, Antikensammlung sowie zu römischen Ausgrabungen in Deutschland (Weißenburg, Trier) durchgeführt. Weitere Informationen finden Sie auf der Schulhomepage: http://www.wgg.musin.de/index.php/unterricht/latein
 
Ab der 8. Jahrgangsstufe sind die Schülerinnen und Schüler am Städtischen Willi-Graf-Gymnasium in die beiden folgenden Ausbildungsrichtungen aufgeteilt:

-    das Sprachliche Gymnasium und
-    das Naturwissenschaftlich-technologische Gymnasium.


Mit der Entscheidung für die 2. Fremdsprache ist am Städtischen Willi-Graf-Gymnasium keine Festlegung auf eine der beiden Ausbildungsrichtungen verbunden. Sowohl mit Latein als auch mit Französisch können für die 8. Jahrgangsstufe beide Ausbildungsrichtungen gewählt werden. Diese Entscheidung treffen Sie mit ihrer Tochter oder Ihrem Sohn im Laufe der 7. Jahrgangsstufe.

Mit freundlichen Grüßen
i.A. Angelika Ketterer