2. WGG Schulprofil

Lage

Das Städtische Willi-Graf-Gymnasium liegt in der Borschtallee ruhig und zentral am Luitpoldpark mitten in München-Schwabing. Die Schule befindet sich unmittelbar am Scheidplatz und ist damit mit den U-Bahn-Linien U2, U3, U8 sowie den Trambahnlinien 12 und 28 und per Bus über die Linien 53, 54, 140, 141, 142, 144 zu erreichen. Zusammen mit dem Städtischen Sophie-Scholl-Gymnasium und einem Teil der Ricarda-Huch-Realschule bildet das Städtische Willi-Graf-Gymnasium einen Schulcampus mit gemeinsamer Mensa.

Schulgemeinschaft

Zur Schulgemeinschaft zählen im Schuljahr 2016/2017 932 Schülerinnen und Schüler aus 43 Nationen, 98 Lehrerinnen und Lehrer, der Elternbeirat sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Sekretariat und „OASE“. Des Weiteren sind der Amtsmeister und seine Assistentin zu nennen.

Ausstattung

Alle Klassenräume verfügen über PC und Beamer, teilweise stehen Dokumentenkameras und interaktive Whiteboards zur Verfügung. Ein Großteil der Räume ist mit Schallschutzdecken ausgestattet. Neben einer Aula mit 400 Plätzen für Musik- und Theateraufführungen bietet die Schule vier Computer-Räume – einer mit 30, die restlichen mit circa 20 Arbeitsplätzen - zwei Turnhallen, ein Hallenbad sowie Kletteranlagen und Tischtennisplatten jeweils innen und außen.

Im Außenbereich finden sich ein großzügiger Pausenhof und Sportanlagen für Leichtathletik, Fuß- und Basketball. Zudem besitzt das Gymnasium einen Schulgarten mit Bienenstand. Im Sinne der Nachhaltigkeit wird mittels einer Solaranlage Strom erzeugt.
Unsere Mensa überzeugt mit wöchentlich wechselnden Gerichten, zum Teil in Bio-Qualität und aus regionalen Zutaten. Zur Wahl stehen außerdem täglich mittags Suppen-, Salat- und Pastabüffet. Als Pausenverpflegung kann zwischen der Müslibar, kalten und warmen Brotzeiten und dem Schulmilchprogramm gewählt werden.

Im Rahmen des qualifizierten Ganztagsangebots (GTA) stehen den Schülerinnen und Schülern in den Pausen und nach dem Unterricht in der sogenannten „OASE“ eine ausgebildete Erzieherin und ein ausgebildeter Erzieher zur Seite. Dieser betreute Freizeittreff bietet die Möglichkeit, Sportgeräte und Spiele auszuleihen und einen Kicker-Raum, die Unterstufenbibliothek sowie ein Internetcafé zu nutzen.

Ausbildungsrichtungen

In der Schule kann zwischen dem sprachlichen Gymnasium (SG) und dem naturwissenschaftlich-technologischen Gymnasium (NTG) gewählt werden. Die erste Fremdsprache in der 5. Klasse ist Englisch, in der 6. Jahrgangsstufe kann entweder Latein oder Französisch belegt werden, bevor in der 8. Klasse endgültig die Entscheidung für den NTG-Zweig (Kernfach Chemie) oder den SG-Zweig (3. Fremdsprache: Spanisch) getroffen wird.

Offener Ganztagsbetrieb

Neben dem bereits dargestellten Angebot der „OASE“ bietet die Schule für die Unterstufe eine von Lehrkräften in kleinen Lerngruppen durchgeführte qualifizierte Hausaufgabenbetreuung. Zusätzlich können die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe an Deutsch-Förderkursen (Kleingruppen) teilnehmen.

Des Weiteren bietet die Sportfachschaft in der Mittagszeit diverse sportliche Aktivitäten: Basketball, Tischtennis, Badminton, Handball, Volleyball. Ergänzt wird das Angebot durch künstlerische und gestalterische Beschäftigungsmöglichkeiten.

Unter anderem können Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Wahlkursen ihren Interessen nachgehen: Fußball (männlich/weiblich), Anfängerschwimmen, Klettern, Schulsanitätsdienst, Cooking Class, Mediation, Schulband, Chöre, Instrumentalunterricht, Arbeiten mit Ton, Kunstwerkstatt, Schulspiel, Improvisationstheater.
Abgerundet wird das vielfältige außerunterrichtliche Angebot durch die Schülerarbeitskreise (AKs): AK Umwelt, AK Technik, AK Feste, AK Schule ohne Rassismus, AK Eine Welt, AK Gottesdienst.

Leitbild

Im Leitbild (siehe Homepage) wird auf die Lage, Ausstattung, pädagogische Schwerpunkte und besondere Aktivitäten eingegangen. Das Städtische Willi-Graf-Gymnasium fühlt sich in ganz besonderer Weise seinem Namensgeber verpflichtet, der als Mitglied der Weißen Rose Widerstand gegen die Herrschaft der Nationalsozialisten leistete und wegen seines Eintretens für Zivilcourage und Humanität durch das nationalsozialistische Regime ermordet wurde. Die Schulgemeinschaft fördert aktiv die Gleichstellung aller Schülerinnen und Schüler unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Religion und sexueller Orientierung.

Basis des Handlungsprogramms

Grundlage für die Herausarbeitung von Handlungsfeldern sind die Ergebnisse der externen Evaluation (2012/13), und die Schulklimabefragung von 2014. Fest verankert ist auch das Instrument von schulinternen Evaluationen wie zur Willkommenskultur (2015/16), zum Skill-Arbeitsheft (2015/16) und dem Hausaufgabenheft (2015/16) sowie eine breit angelegte Befragung von Lehrkräften, Eltern als auch Schülerinnen und Schülern zum Thema „Städtisches Willi-Graf-Gymnasium – Schule der Vielfalt“ (2015/16).

zurück