4. Handlungsprogramm, Umsetzung und Zuständigkeit

Ziele

Begründung

Maßnahmen

Indikatoren der Zielerreichung/Zuständigkeit

Nr. 1:

Klassenleitungsmappe

Arbeitserleichterung,

Gedächtnisstütze für Aufgaben und Termine im Schuljahr

Zusammenstellen der relevanten Klassen-leiteraufgaben (z.B. Terminpläne, Check-listen) mit Material im Anhang (z.B. Kennen­lernspiele)

Fertigstellung der Mappe (Ende des SJ 2016/2017)

--> QSE-Gruppe

Klassenleitungsmappe

Evaluation durch das Kollegium (Ende SJ 2017/2018)

Überarbeitung

--> QSE-Gruppe

Klassenleitungsmappe

Nr. 2:

Willkommensmappe für neue Lehrkräfte

Erleichterung des Einstiegs als Lehrkraft am Städtischen Willi-Graf-Gymnasium

Alphabetisch sortierter Überblick über Verfahrens­abläufe, Ansprech­partnerinnen und Ansprechpartner

Fertigstellung der Mappe (Ende des SJ 2016/2017)

Evaluation durch das Kollegium (Ende SJ 2017/2018)

Fortlaufende Aktualisierung

--> Personalrat

Nr. 3:

Medienscouts

Information der Schülerschaft zur Stärkung der Medienkompetenz

Schulung von Schülerinnen und Schülern zu Medien­scouts in Zusammen­arbeit mit dem Päda­gogischen Institut München

Vertiefung im Rahmen eines P-Seminars

Durchführung von Workshops in den 5. Klassen

Evaluierung und ggf. Überarbeitung des Workshop-Konzepts

Feste Etablierung der Medienscouts am Städtischen Willi-Graf-Gymnasium

--> Beauftragter für Medienpädagogik

Nr. 4a:

Schule der Vielfalt

Förderung von Toleranz für gesellschaftliche Vielfalt

Pädagogischer Tag (externe Referent_innen)

Themenwoche Vielfalt,

Schullogo

--> QSE-Gruppe Vielfalt

Nr. 4b:

Schule ohne Rassis­mus – Schule mit Courage

s.o.

Erwerb des Zertifikats:

Finden eines Schulpaten und zugehörige Aktionen,

Integrieren von entsprechenden Inhalten in den Unterricht

Unterschriften-sammlung ,

Verleihungsveran-staltung,

Plakataktion mit Handabdrücken

--> AK Schule ohne Rassismus

Nr. 5:

Aktualisierung des Leitbildes

Außenwirkung und Selbstverständnis der Schule

Festlegen der Darstellungsform und Erarbeitung

Umarbeitung des Leitbildes

--> Schulfamilie/

Schulforum

Nr. 6:

Kompetenzorientierung im Unterricht (Lehrplan PLUS) und Erstellung von Lernaufgaben

Umsetzung der Rahmenbedingungen des neuen Lehrplans

SCHILF-Veranstaltungen,

Dienstbesprechungen mit den Fachbetreuungen,

Fachsitzungen

(kollegiale) Unterrichtsbesuche und Reflexion (z.B. EMU),

Beratung durch Fachbetreuungen,

Selbstreflexion der Schüler_innen (z.B. Portfolios)

--> Schulleitung, Fachbetreuungen und Lehrkräfte

Nr. 7:

Etablierung moderner Medien im Unterricht (z.B. Dokumenten-kamera)

mediengestützte Unterrichtsgestaltung

Installierung von Dokumentenkameras und Beamern in allen Klassenzimmern,

SCHILF-Veranstal­tungen zur Nutzung

Medienkompetenz der Lehrkräfte im Unter­richt

--> Anwenderbetreuer

Nr. 8a:

Skill-Curriculum

Nr. 8b:

Skill-Arbeitshefte

Verbesserung von Sozial-, Methoden-, Lern- und Arbeits­kompetenz der Schüler_innen

Erstellung und ständige Überarbei­tung eines Curricu­lums anhand der aktuellen Fachlehr­pläne bzw. der jahrgangsbezogenen Arbeitshefte (5-9),

SCHILF-Veranstal­tungen für die Skill-Lehrkräfte

Umsetzung des Curriculums durch Verwendung der Arbeitshefte

--> QSE-Gruppe Skill

Nr. 9:

Förderung von Team- und Projektarbeit

Arbeitserleichterung für das Kollegium,

Nutzen von Synergie-Effekten

Teamsitzungen innerhalb des Schuljahres

Arbeit in klassen- und jahrgangsübergreifenden Fachteams,

Erstellen gemein­samer Leistungs­nachweise

--> Fachschaften, Lehrkräfte

Nr. 10:

Neugestaltung der Lehrerzimmer und der Arbeitsplätze

Verbesserung von Arbeitsatmosphäre und Raumnutzung

Diskussion und Festlegung der Gestaltung durch das Kollegium,

Sichtung vorhandener Materialien

neugestaltete Lehrerzimmer

--> Schulleitung, Personalrat, Kollegium

Nr. 11:

Modernisierung der Chemieräume

Anpassung an die Sicherheitsstandards

Erneuerung der Gas-leitungen und kom­plette Neugestaltung der Unterrichtsräume und des Vorberei­tungsraums

Fertigstellung der Baumaßnahmen bis Nov. 2017

--> Schulleitung, Fachschaft Chemie

Nr. 12:

Erarbeitung eines gemeinsamen Sicherheitskonzepts der Campus-Schulen

(WGG, SSG, RHR)

Anpassung an die neugeschaffenen Gegebenheiten durch Erweiterung des Schulcampus (Ricarda-Huch-Realschule)

Besprechungen der Schulleitungen der betroffenen Schulen, Absprache mit den Sicherheitsbeauf-tragten,

Besprechungen mit Polizei und Feuer­wehr

gemeinsam durchgeführter Probealarm, gemeinsames Sicherheitskonzept

--> Schulleitung, Sicherheitsbeauftragte

Nr. 13:

Ausbau der internen Kommunikation

Arbeitserleichterung für das Kollegium,

Ressourcenein-sparung,

Transparenz

Verteilung aktueller Schreiben via Dienst-E-Mail,

Nutzung des Res­sourcenlaufwerks durch die Fachschaf­ten und das Kolle­gium,

Schaffen einer QSE-Infowand,

Zugang zu Vertretungsplan und Schul-E-Mail von zuhause (passwortgeschützt)

Rückgang des Papierverbrauchs,

schnellerer Informationsfluss,

bessere Vernetzung (z.B. Termine),

--> Schulleitung, Kollegium, Sekretariat

 

 zurück