Ethik

„Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen“ – mit diesen Worten hat der Philosoph Immanuel Kant im Jahr 1784 den Leitgedanken der Aufklärung formuliert. Sie fordern uns zum selbständigen und kritischen Denken auf.

Im Fach Ethik unterstützen wir die Schülerinnen und Schüler darin, sich in der Welt von heute zurechtzufinden und ihren Platz darin zu finden. Das Verständnis der Werte und Normen, die in unserer Gesellschaft gelten, ist dafür unverzichtbar; ebenso aber auch das Wissen darum, dass ein Engagement für diese Werte und Normen notwendig ist, damit diese im persönlichen Leben und in der Gesellschaft wirklich gelebt werden.

Im Ethikunterricht erwerben die Schülerinnen und Schüler ein breitgefächertes Wissen über die vielfältigen Formen des menschlichen Zusammenlebens. Dies öffnet den Blick für Fremdes und Anderes und ermöglicht Verständnis und Toleranz.

Ein wichtiges Ziel des Ethikunterrichts ist die Förderung der Urteils- und Handlungskompetenz der Schülerinnen und Schüler. Die Behandlung von Themen aus dem unmittelbaren Erfahrungsbereich der Schülerinnen und Schüler im Alltag, in Familie und Schule, die Auseinandersetzung mit verschiedenen Weltanschauungen und Religionen und die kritische Reflexion der gesellschaftlichen Verhältnisse sollen die Schülerinnen und Schüler dabei unterstützen, reflektierte und begründete Entscheidungen für die eigene Lebensgestaltung zu treffen.

Der Ethikunterricht vermittelt Sprachkompetenz, insbesondere im ethischen Argumentieren, weil er die Schülerinnen und Schüler zur Auseinandersetzung mit wichtigen ethischen Positionen herausfordert und dies durch die Lektüre geeigneter Texte unterstützt.

Ethik ist Pflichtfach für die Schülerinnen und Schüler, die nicht am Religionsunterricht teilnehmen.

Die Themen des Ethikunterrichts in den einzelnen Jahrgangsstufen:

Jgst. 5 Wahrnehmung und Bedürfnisse / Familie / Spielen / Feste
Jgst. 6 Judentum und Christentum / Umgang mit Medien / Dem Anderen begegnen / Konsum und Freizeit (ab Schuljahr 2018/2019)
Jgst. 7 Erwachsen werden / Konflikte und ihre Regelung / Menschenbild und Ethik des Islam / Feste und ihre Bedeutung für die Gemeinschaft
Jgst. 8 Wege zur Sinnfindung im Alltag / Verantwortung für sich und andere / Ethisch argumentieren / Umweltethik
Jgst. 9 Gewissen und Handeln / Religiöse Sinndeutungen des Lebens / Familie, Geschlechterrolle, Partnerschaft / Arbeit / Friedensethik
Jgst. 10 Philosophisch-ethische Deutungen des Menschen / Religionsphilosophie und vergleichende Betrachtung der Weltreligionen / Ethik des wirtschaftlichen Handelns / Medizinethik
Jgst. 11 Theorie und Praxis des Handelns / Freiheit und Determination
Jgst. 12 Recht und Gerechtigkeit / Sinnorientierung und Lebensgestaltung

 

Weitere Informationen zu den Themen des Ethikunterrichts enthält der Lehrplan für Ethik

für die Jgst. 5 und 6: www.lehrplanplus.bayern.de/fachlehrplan/gymnasium
für die Jgst. 7 bis 12: www.isb-gym8-lehrplan.de