SOR Logo

Schule ohne Rassismus

Definition Schule ohne Rassismus

“Schule ohne Rassismus” ist ein Projekt, welches zu mehr Toleranz im Schulalltag führen soll.

Weg zu einer Schule ohne Rassismus

Als ein Ergebnis des Pädagogischen Tages 2016/2017 gründete sich eine Arbeitsgruppe von Schüler*innen und Lehrer*innen, die sich das Ziel setzte, aus dem Städtischen Willi-Graf-Gymnasium eine „Schule-ohne Rassismus – Schule mit Courage“ zu machen.

Die erforderlichen Schritte auf diesem Weg sind:

  • Erreichen einer 70%igen Unterstützung aller aktiv am Schulleben beteiligten Personen (bei uns wurden 81,21% erreicht).
  • Die Unterstützung durch einen Paten/eine Patin. Wir freuen uns und sind stolz darauf, Herrn Dr. Bumeder, alias Bumillo, einen Poetry-Slammer, gewonnen zu haben.
  • Organisation der offiziellen Verleihung des Titels „Schule-ohne-Rassismus-Schule-mit-Courage“.

 

Bisherige Aktionen:SOR Rose

Wandtattoos

Um unser Schullogo und das Vielfalt-Logo im Schulgebäude, in den Klassenzimmern und vor allem der Schulfamilie präsenter zu machen, hatten wir folgende Idee: Mit von uns bereitgestellten Schablonen, Farben und Pinseln dürfen die Klassen die Logos an den Klassenzimnmerwänden verewigen.

 
Zitate

SOR ZitatZu Ehren der Weißen Rose, deren Mitglieder in der NS-Zeit aktiven Widerstand geleistet und dabei ihr Leben gelassen haben, hat sich die SOR–Gruppe die Flugblätter durchgelesen und nach geeigneten Sätzen gesucht, die unserer Meinung nach die Werte der Weißen Rose verdeutlichen. Diese haben wir gemeinsam mit einem Abbild des Namensgebers unserer Schule auf Plakate gedruckt. Mit Hilfe unserer Geschichtslehrkräfte, die die Bedeutung der Zitate an die Schüler*innen weitergetragen haben, konnten wir die in jeder Klasse gemeinsam ausgesuchten Zitate an die Klassen verteilen.

 
100 Jahre Willi Graf

Zu Ehren von Willi Graf, der am 02. Januar 2018 100 Jahre alt geworden wäre, hielten wir eine Schweigeminute ab und gestalteten große Leintücher, die für ca. eine Woche an der Fassade der Schule hingen.

 

 

 

 

 

 

Offizielle Verleihung des Titels

SOR VerleihungFür den 21. März 2018, dem Internationalen Tag gegen Rassismus, einem bewusst ausgesuchten Datum, organisierte die SOR–Gruppe die Titelverleihung.
Im Dabeisein unseres Paten Bumillo, Frau Seyferth, Leiterin des Geschäftsbereichs Allgemeinbildende Schulen im Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München, SOR Verleihung 2 Frau Dr. Kronawitter, 1. Vorsitzende der Weißen-Rose-Stiftung und der Schulfamilie erfolgte die Verleihung umrahmt von einem großartigen Programm. Angefangen von einem Auftritt unserer Schulband, einer Rede unserer Schulleiterin, Frau Sauer-Dietl, gefolgt von einem Vortrag einer 9. Klasse zum Thema Vielfalt, unserem Paten Bumillo, zwei Mitgliederinnen der SOR-Gruppe, der Regionalkoordination und der Titelübergabe. Abgerundet wurde der Tag von dem Auftritt  des Großen Chors.

 

Handabdrücke

SOR Haende

Im Treppenhaus im Turm dürfen sich die Schüler*innen und Lehrkräfte unseres Gymnasiums mit ihrem Handabdruck verewigen. Diese Aktion soll insbesondere die Gemeinschaft in der Schulfamilie stärken. Bei dem Kennenlernabend der zukünftigen fünften Klassen jedes Jahr Anfang Juli können sich dann auch die neuen Willi-Graf-Schüler*innen verewigen und es kann bereits ein kleiner Teil zur Integration unserer „Kleinen“ in die Schulgemeinschaft beigetragen werden.

Jedoch ist allein mit dem Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ noch nicht dafür gesorgt, dass in unserer Schule nun keine Diskriminierung mehr stattfindet. Es muss noch viel getan werden, um dieses Ziel zu erreichen.
Deshalb suchen wir weiterhin neue Mitglieder für unsere Arbeitsgruppe. Interessierte sind jeden Mittwoch, außer an denen mit Kurzstundenplan, von 13.15 bis 14.00 Uhr, herzlichst willkommen - egal ob stille*r Arbeiter*in oder kreative*r „Ideenbeitrager*in“.