Fit für die Oberstufe

Workshop "Fit für die Oberstufe"

Uns am Städt. Willi-Graf-Gymnasium ist es ein Anliegen, dass unsere Schüler*innen gut in den aufregenden und entscheidenden Abschnitt der Oberstufe starten. Daher bieten Frau Garstenauer (Schulpsychologin) und Frau Dr. Wodiczka (Mitglied in der Schulleitung) ein eintägiges Training für Schüler*innen am Ende der 10. Jahrgangsstufe an.

Der Übergang zur Oberstufe stellt vor zahlreiche Herausforderungen: neue Kurszusammensetzungen, Ängste vor Stress und Überforderung, (unrealistische) Ziele und Erwartungen usw. Daher nehmen wir uns Zeit, eventuelle falsche Vorstellungen und Sorgen in Bezug auf die Oberstufe zu reflektieren.

Im Workshop legen wir den Schwerpunkt auf die Themen realistische Zielsetzung, Selbstorganisation und Zeitmanagement sowie Stressbewältigung. Dabei werden praktische, hilfreiche Strategien erarbeitet, welche die Schüler*innen in ihrem Skript festhalten, um bei Bedarf jederzeit nochmal nachschlagen zu können.

Im ersten Teil des Workshops beschäftigen wir uns mit der Bedeutung von persönlichen Zielen sowie Tipps und Tricks, wie man diese erreichen kann: Was genau möchte ich eigentlich erreichen? Was ist mir wichtig? Wie schaffe ich es, Stolpersteine wie Netflix und Co. in den Griff zu bekommen?

Anhand eines Zeitmanagement-Tests können die Schüler*innen ihre Stärken und Schwächen feststellen, was immer wieder zu überraschenden Erkenntnissen führt.

Praktische Tipps im Umgang mit Zeitdieben und konkrete Modelle zur Priorisierung von Aufgaben wie z.B. das Eisenhower-Prinzip oder die ALPEN-Methode bieten Anregungen, um sie im Schulalltag zu erproben.

Operatoren sind Signalwörter, die bei Aufgabenstellungen anzeigen, welcher Anforderungsbereich verlangt wird. So ist es beispielsweise ein großer Unterschied, ob nur Fakten genannt werden sollen, oder diese auch begründet und beurteilt werden müssen. Anhand einer Übersicht werden die wichtigsten Operatoren wiederholt.

Um Stress bewältigen zu können, ist es hilfreich, zu verstehen, wie dieser entsteht. Anhand verschiedener Bausteine unseres Stressmodells erarbeiten die Schüler*innen Möglichkeiten, mit Druck umzugehen und Misserfolge zu bewältigen. Diese Strategien reichen von Entspannungsverfahren über Anti-Stressgedanken bis hin zu Achtsamkeitsübungen.
Was aus diesem Ideenpool passend ist und umgesetzt wird, ist so individuell wie unsere Schüler*innen.