Mentor*innen­programm

Mentor*innen am WGG

Eineinhalb Jahre außergewöhnliche Schulzeit haben bei unseren Kindern und deren Familien wahrscheinlich Spuren hinterlassen.

Unsere Schulfamilie bietet unseren Schüler*innen Unterstützung an. Dieses Angebot sieht eine 1 zu 1 Betreuung (Zweier-Teams) vor, bei der 15 Schüler*innen und 14 Lehrkräfte den angemeldeten Schüler*innen zur Seite stehen und sie individuell über einen begrenzten Zeitraum begleiten. Ziel hierbei ist es, dass die Kinder und Jugendlichen lernen, ihren Schulalltag für sich erfolgreich zu meistern.

Die Mentor*innen geben bei den Treffen organisatorische Tipps (Wie funktioniert Mebis? Wie organisiere ich meinen Tag? Wochenplan, Lernplan erstellen…) und bieten soziale Unterstützung an (einfach nur zuhören oder reden). Es handelt sich hierbei um keine Nachhilfe, denn dafür haben wir „Willi hilft“.

Diese Zweier-Teams nehmen mindestens einmal pro Woche Kontakt miteinander auf und bereden aktuell anliegende Dinge. Das Fundament für eine erfolgreiche Zusammenarbeit ist, dass alle Beteiligten offen und vertrauensvoll miteinander in Gespräche gehen und sich dabei wohl fühlen.

Die Kinder und Jugendlichen nehmen an diesem Programm freiwillig teil. Die Beratung zur Anmeldung durch Lehrkräfte oder Eltern ist erwünscht, aber die Entscheidung zur Teilnahme treffen die Kinder und Jugendlichen eigenständig.

Die Anmeldung erfolgt entweder handschriftlich über dieses Formular (ins Fach von Frau Täuber) oder per Mail an Frau Täuber. Bei Fragen zum Mentor*innen-Programm können jederzeit Frau Täuber und Frau von Pein kontaktiert werden. Da nur eine begrenzte Anzahl von ausgebildeten Mentor*innen zur Verfügung steht, kann es bei hoher Anmeldezahl zu Wartezeiten kommen.