Eine Wahl für´s Leben: Latein

 

Was erwartet dich im Lateinunterricht?

1. Zunächst einmal eine/n dieser Lehrerinnen und Lehrer, die dich beim Lernen unterstützen:

  • Herr Amann
  • Frau Burdich
  • Frau Mann
  • Frau Schammer
  • Frau Scherzberger
  • Herr Schmucker
  • Frau Schubert

 

2. Lerngebiete

Der Lateinunterricht ist in zwei Phasen eingeteilt:

    1. Grammatikphase (Klasse 6-8)
      • hier werden zusammen mit dem Grammatikstoff spannende Themen aus der römischen und griechischen Antike besprochen, z.B. das Alltagsleben in Rom, der Trojanische Krieg, Göttergeschichten, usw.
      • du erfährst viel über berühmte Personen der Antike wie z.B. Hannibal, Caesar und Nero
      • du kannst sehen, dass die Römer bis in unsere heutige Zeit viele Spuren hinterlassen haben, z.B. in vielen Gesetzen, in Städten und Bauwerken und in vielen Sprachen Europas
      • du lernst berühmte Autoren der Antike und ihre Werke kennen, z.B. Caesar, Seneca, Cicero u.v.a.

    2. Lektürephase (Klasse 9-12)
      Nun erhältst du die Gelegenheit, Werke der Weltliteratur, die uns bis heute beeinflussen, im Original zu lesen und lernst dabei viel über die damaligen Probleme und Zeitumstände.
        Dazu gehören z.B.
        Geschichtliche Werke:
          • Caesar: De bello Gallico
          • Sallust: De coniuratione Catilinae
          • Cicero: Reden und Briefe
          • Plinius: Briefe, z.B. zum Vesuvausbruch 69 n. Chr.
          • Livius: Ab urbe condita
        Dichtung:
          • Ovid: Metamorphosen (Verwandlungsgeschichten), Ars Amatoria (Ratgeber in der Liebeskunst)
          • Catull: Gedichte (Spott, Humor, Liebe)
          • Martial: Epigramme (Läster- und Spottgedichte)
          • Vergil: Aeneis
        Philosophie:
          • Werke von Cicero und Seneca über wichtige Fragen des Lebens, z.B.: Was ist gut und böse? Wie wird man glücklich? Welchen Sinn hat das Leben?
          • Grundlagen der Staatslehre, die z.T. bis heute gelten: Cicero, De re publica
          • Außerdem wirfst du auch einen Blick auf lateinische Texte der Neuzeit, z.B. über Karl den Großen oder Berichte über die Entdeckung Amerikas
        Nebenbei werden natürlich auch immer wieder der Wortschatz und die Grammatik wiederholt!

 

3. Vorteile des Lateinunterrichts

Du fragst dich vielleicht, ob es sich lohnt, eine Sprache, die doch angeblich „tot“ ist und nicht mehr gesprochen wird, so viele Jahre lang zu lernen.

Wir sagen: Ja, es lohnt sich! Warum?

  • Latein ist die Ursprungssprache für Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch und Rumänisch; auch Englisch und Deutsch sind durchsetzt von lateinischen Worten und Wurzeln ⇒ du wirst dir also auch beim Lernen anderer Sprachen (evtl. während deines Studiums o.ä.) viel leichter tun!
  • Latein ist eine sehr strukturierte Sprache mit klaren Übersetzungsregeln⇒ du kannst die Sätze immer wieder gut übersetzen, wenn du die Regeln beachtest!
  • Latein schreibt man, wie man es spricht und umgekehrt: keine Fehlerquellen wegen falscher Schreibweisen oder Aussprache!
  • Latein hat ein begrenztes Vokabular, da es sich nicht modernisiert: Wenn du in der 6.-8. Klasse die Vokabeln gepaart mit der Grammatik gut mitlernst, kommst du ohne größereSchwierigkeiten durch die Lektürephase – wenn du willst, bis zum Abitur!
  • Aus diesem Grund sind die Abiturschnitte im Fach Latein konstant gut (meist um die 2,30)!

Neben all diesen eher technischen Überlegungen steht der Inhalt im Vordergrund:

  • Du lernst NICHT, wie man auf lateinisch telefoniert
  • Du lernst auch NICHT, wie man auf lateinisch auf dem Markt Gemüse einkauft oder im Restaurant bestellt etc.


Stattdessen liest und hörst du von Anfang an spannende Geschichten von Menschen, Göttern und zahlreichen Monstern, es geht um Mord und Totschlag, um Betrug und Liebe, um einäugige Riesen und beleidigte Götter. Und natürlich um  ie ewige Stadt Rom, das römische Imperium, und was davon bis heute übrig ist! Wenn dich DAS interessiert, bist du bei uns richtig!

 

4. Was musst du mitbringen?

  • logisches Denken und methodisches Arbeiten - lateinische Sätze sind mit System gebaut!
  • Genaues Lernen - ein einziger Buchstabe kann alles ändern!
  • Ausdauer – es warten einige unregelmäßige Verben auf dich!

Ups, das hört sich anstrengend an?

Ja, das ist es auch, aber eine neue Sprache lernt sich eben nicht von allein!

Und vergiss nicht: Wir helfen dir dabei! Es lohnt sich!

 

Für die Fachschaft: Susanne Mann