Physik ist überall, auch am WGG!

 

einsteinWährend Du diese Zeilen liest, fällt Licht vom Bildschirm in Dein Auge und wird durch die hinter der Pupille liegende Linse gebündelt. Anschließend trifft es auf Deine Netzhaut, wo es in elektrische Impulse umgewandelt wird, die über den Sehnerv in das Sehzentrum eines Gehirns geleitet werden.

Bereits dieses kleine Beispiel aus Optik und Elektrizitätslehre zeigt sehr schön:

Physik ist in uns, Physik ist um uns herum.

Selbst wenn wir wollten, könnten wir Physik nicht entgehen. Und wir müssen es auch gar nicht, denn die Welt der Physik ist eine faszinierende Welt, die es nur zu entdecken gilt!

Je mehr wir uns mit Physik beschäftigen, umso besser verstehen wir Naturphänomene und den Aufbau der Materie. Die erworbenen Kenntnisse können wir dann für unsere Zwecke in einer Vielzahl von technischen Anwendungen nutzen, die das tägliche Leben erleichtern.

1. Die Lehrkräfte, die dieses Fach am WGG unterrichten:

Herr Adelhardt, Herr Flexeder, Herr Göttler, Herr Heinrich, Herr Hofherr, Herr Huber, Herr Merle, Frau Mittermeier, Frau Müller, Herr Schweitzer (Fachbetreuung), Frau Täuber

2. Inhalte des Physikunterrichts

Wie alle anderen Naturwissenschaften basiert auch Physik auf Experimenten, deren Abläufe und Ergebnisse genau beobachtet und protokolliert werden. Dabei gilt natürlich stets: Safety first! Bevor experimentiert wird, muss man die möglichen Gefahren abschätzen und ggf. Vorsichtsmaßnahmen ergreifen.

schaltkreisMit physikalischen Experimenten entdecken wir neue Phänomene und können bisherige Vermutungen überprüfen oder widerlegen. 
Einen Teil der Experimente führt Deine Lehrkraft vor. Andere Experimente wirst Du mit Deinen Mitschülerinnen und Mitschülern entweder mit unseren Schülerübungskästen im Unterricht oder mit üblichen Haushaltsartikeln zuhause durchführen können.

 

TuMLab
Oder Du fährst sogar mit Deiner Klasse extra zum Experimentieren in das TUMlab, das Schülerlabor der Technischen Universität München im Deutschen Museum!

 

 


 

 

Für die Beschreibung von Naturvorgängen hat sich die Mathematik als unschätzbares Werkzeug erwiesen. Mit ihrer Hilfe können wir viele Vorgänge vorausberechnen und dadurch gewissermaßen die Zukunft präzise vorhersagen. Aber keine Angst: Du brauchst im Physikunterricht viel weniger Mathematik als im Mathematikunterricht!

2.1 Fachinhalte

Jahrgangsstufe Inhalt
7
  • Elektrischer Strom
  • Kräfte in der Natur und in der Technik
  • Optik
8
  • Die Energie als Erhaltungsgröße
  • Aufbau der Materie und Wärmelehre
  • Elektrische Energie
9
  • Elektrik
  • Atome
  • Kinematik und Dynamik geradliniger Bewegungen
10
  • Astronomische Weltbilder
  • Die Mechanik Newtons
  • Wellenlehre und Einblick in die Quantenphysik
11
  • Statisches elektrisches Feld
  • Statisches magnetisches Feld
  • Bewegung geladener Teilchen in Feldern und Einblick in die spezielle Relativitätstheorie
  • Elektromagnetische Induktion
  • Elektromagnetische Schwingungen und Wellen
12
  • Eigenschaften von Quantenobjekten
  • Ein Atommodell der Quantenphysik
  • Strukturuntersuchungen zum Aufbau der Materie
  • Ein einfaches Kernmodell der Quantenphysik
  • Radioaktivität und Kernreaktionen

  bzw. Lehrplanalternative Astrophysik:

  • Orientierung am Himmel
  • Überblick über das Sonnensystem
  • Die Sonne
  • Sterne
  • Großstrukturen im Weltall

 

Diese wunderbar aufbereitete Internetseite gibt Dir viele und tiefe Einblicke in die verschiedenen Themengebiete: http://www.leifiphysik.de/bayern

 

2.2 Stundentafel

Jahrgangsstufe 7 8 9 10 11 12
Wochenstunden 2 NTG: 3
SG: 2
NTG: 3
SG: 2
NTG: 3
SG: 2
3 3

 
NTG = Naturwissenschaftlich-technologischer Zweig
SG = Sprachlicher Zweig

Besuchst Du in Jahrgangsstufe 8 bis 10 den NTG-Zweig, so befasst Du Dich während einer so genannten „Profilstunde“ pro Woche mit bestimmten physikalischen Themen, die über den Pflichtstoff hinaus gehen. Deren Auswahl trifft Deine Lehrkraft mit der Klasse, Du kannst also Deine Interessen miteinbringen!

Wenn Du den SG-Zweig gewählt hast, musst Du keine Sorge haben, dass Du deswegen nicht genügend vorbereitet auf die Physik in Klasse 11 und 12 bist. Denn der hierfür notwendige Stoff wird in Deinen beiden Unterrichtsstunden pro Woche vollkommen ausreichend behandelt.

3. Was musst du mitbringen?

Keine Angst vor Neuem und die Bereitschaft, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen!